Beginnen Sie Ihr Jahr mit einem Zieletag!

Wie sieht das konkret bei Ihnen aus? Haben Sie sich Ziele für dieses Jahr gesteckt?
Schwupp die wupp ist es dann nämlich auch schon soweit – wir haben mittlerweile das Jahr 2012 und die Zeit der Umsetzung naht!

Der Weihnachtsstress und auch der Jahreswechsel sind Schnee von gestern und mit Beginn dieser Woche läuft auch der Alltag der meisten Menschen wieder auf Hochtouren.
Doch was geschieht bloß mit Ihren guten Vorsätzen? Mit den Zielen, die Sie sich für dieses Jahr gesetzt haben?
Soll hier allein die feste Absicht ausreichen, dass die Dinge entsprechend geschehen? Mal Hand aufs Herz, so werden Sie nicht weit kommen hinsichtlich Ihrer Zielerreichung.

Manch einer von Ihnen mag sich sogar nicht mehr daran erinnern, so weit weg scheint dieser Zeitpunkt der Zielsetzung. Andere wiederum erinnern sich daran zumindest noch ansatzweise, doch kaum jemand hat seine Ziele niedergeschrieben bzw. sich sogar einen festen Plan für deren Umsetzung gemacht.

Das Dumme nur an nicht klaren, an nur schwammig in Erinnerung befindlichen Zielen ohne einen genauen Plan der Umsetzung ist: die Wahrscheinlichkeit der Zielerreichung ist ziemlich gering!

Wenn also kein Wunder geschieht und das Universum Ihnen dieses Ziel im erfüllten Zustand einfach vor die Füße legt, ohne dass Sie etwas dafür tun müssen bzw. ohne dass Sie sich jemals weiter damit beschäftigt haben, dann wäre es unter Umständen ratsam, hier selber noch einmal aktiv zu werden.

Fangen sie mit einer Betrachtung der Ziele an:

Wie wichtig ist Ihnen das ein oder andere gesteckte Ziel wirklich? Ist es attraktiv, ist es realistisch und in einem Jahr machbar? Gibt es evtl. sogar ein verstecktes Ziel hinter dem Ziel?
Beispielsweise sagen Sie evtl., Sie möchten 2012 abnehmen und mehr auf Ihr Äußeres acht geben – dahinter versteckt sich aber vielmehr der Wunsch 2012 einen Partner zu finden und mit Ihrem Gewicht sind Sie eigentlich ganz zufrieden.
Seien Sie also sorgfältig bei Ihrer Ziel(e)überprüfung und -festlegung, damit es für Sie wirklich greifbar und auch attraktiv ist.

Schreiben Sie Ihre Ziele SMART auf:

SMART steht hier für eine Ziel-Niederschrift, die:
- genau und detailliert genug ist, damit Sie Ihr Ziel ganz klar vor Augen haben
- messbar ist, so dass Sie wissen, wann Sie ihr Ziel tatsächlich erreicht haben
- wirkliche Relevanz & Attraktivität für Sie hat
- mit einem festen Termin hinterlegt ist bzw. mit zeitlichen Zwischenschritten der Zielerreichung unterfüttert ist.

Suhlen Sie sich also nicht länger in Sehnsüchten, was dieses neue Jahr alles Tolles bringen soll und welche Veränderungen wünschenswert wären.
Werden Sie aktiv!
Im Gegensatz zur Silvesternacht, in der keiner verlangt, dass man mit Stift, Papier und Strategie seine Ziele dokumentiert – ist es nun an der Zeit diesen ‚Aktionsplan’ einzuläuten und zwar nachhaltig!

So schaffen Sie einen nachhaltigen Aktionsplan:

Was heißt in diesem Sinne nachhaltig? Im Ansatz möchte ich hier gerne antworten:
Zumindest so nachhaltig wie Sie Ihre Urlaubsplanung betreiben.
Wie aber planen die meisten Menschen Ihren Urlaub?
Sie suchen sich ein konkretes Ziel – so konkret, dass Sie beschreiben können, wie es dort sein soll – mit oder ohne Strand, Berge, Kinderhotel oder Spa etc.
Sie unternehmen Maßnahmen, die es Ihnen ermöglichen diesen Urlaub dort zu verbringen, d.h.:
- Sie reichen Urlaub ein
- Sie telefonieren mit dem Hotel
- Sie sorgen für den Zahlungstransfer
- Sie packen alles was Sie für dort benötigen
- Sie sorgen sich um den Transport und die Wegplanung

Was denken Sie, wie strukturiert Sie dabei vorgehen und wie viel Zeit Sie für die Realisierung dieses einen Zieles ‚in den Urlaub zu fahren’ aufgewandt haben?
Im Schnitt schätze ich kommen Sie auf mindestens 1,5 Tage, welche Sie nur dafür aufwenden dieses Ziel ‚Urlaub’ zu realisieren.

Und genau so – nicht anders, sollen Sie bei der Umsetzung Ihrer Jahresziele umgehen!

Überlegen Sie:
1. Wie genau soll es dort sein wo Sie hinkommen wollen (Beschreiben Sie es so konkret wie möglich (3x die Woche laufen oder 50 Minuten egal wann oder heißt weniger rauchen nur abends, eine schwächere Sorte oder eine genaue Zahl x an Zigaretten?)
2. Dann überlegen Sie, was sie tun müssen, damit das Ziel erreicht wird
3. Arbeiten Sie nun alles, was Sie sich aufgeschrieben haben, Schritt für Schritt ab:
- Reichen Sie auch hier evtl. Urlaub ein (ggf. um genügend Zeit für die
Maßnahmenplanung zu haben)
- Fragen Sie andere die erfolgreich ihr Ziel bereits ereicht haben nach
erfolgreichen Strategien, die Sie ggf. kopieren können
- Legen Sie sich mehrere Strategien fest und probieren Sie diese der
Reihe nach aus, welche für Sie am besten funktioniert
- Nutzen Sie alles an Hilfe & Hilfsmittel, die Sie kriegen können
- Seien Sie zuversichtlich und glauben Sie an Ihren Erfolg

Gönnen Sie sich also zumindest einen Zieletag zu Beginn dieses Jahres und widmen Sie diesen Ihrer nachhaltigen Zielerreichung.
Sie werden sehen, es lohnt sich!

In diesem Sinne – frohes Schaffen
Ihre Alexandra Kröger